Suchen

Lesungen

Bild für Kategorie Lesungen

E.T.A. Hoffmann - Maler, Musiker, Richter und Dichter

Dialog-Lesung mit Kommentar zu E.T.A. Hoffmanns 200. Todestag in diesem Jahr

Freitag, 6. Mai 2022, 20 Uhr

Es lesen Heiko Strech (Konzept/Text) und Berit Griebenow. Gitarre: Macha Soukenik

Multitalent Hoffmann (1776-1822) komponierte, dirigierte, malte Bühnenbilder, zeichnete virtuos - und schrieb sich mit Erzählungen wie «Der Sandmann», «Der goldene Topf», «Das Fräulein von Scuderi» und mit dem grandiosen Roman «Lebensansichten des Katers Murr» in die Weltliteratur.
Der Dichter sah sich lange nur als Musiker. Zunächst Jurist, schliddert er in eine krisenreiche Musikerexistenz. Mit 33 Jahren veröffentlicht er seine erste Erzählung - «Ritter Gluck». Doch Schreiben reicht nicht zum Leben. Wieder Jurist, steigt Hoffmann in Berlin rasch auf zum hohen Richter. Die Oper Undine wird zu Hit. Auf diesem Dreiklang-Höhepunkt gerät er in eine politisch-juristische Intrige. Der Strafversetzung entgeht er durch frühen Tod mit 46 Jahren.

Heiko Strech ist Germanist und Autor. Theaterausbildung. Berit Griebenow arbeitet als Gesangspädagogin und Sprecherin. Macha Soukenik ist Sängerin und Gitarristin.


Mit anschliessendem Apéro. Eintritt: CHF 20.00

DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT.
Es gibt eine zweite Vorstellung im Atelier für Kunst und Philsophie, Albisriederstrasse 164, 8003 Zürich
Freitag, 17. Juni 2022, 19:30 Uhr
Reservation unter: 079 430 97 14

 

 

Filters
Sort
display