Suchen

Häfeli, Christoph: Der Erwachsenenschutz: Die behördlichen Massnahmen, Art. 388-425 ZGB

Dieser Kommentar behandelt die beiden ersten Abschnitte der behördlichen Massnahmen des Erwachsenenschutzrechts. Daniel Rosch kommentiert die allgemeinen Grundsätze und die allgemeinen Bestimmungen zu den Beistandschaften, das System der massgeschneiderten Massnahmen mit den einzelnen Beistandschaften sowie die Bestimmungen über das Amtsende eines Beistandes oder einer Beiständin. Christoph Häfeli bearbeitet das Ende der Beistandschaft, die Bestimmungen über den Beistand oder die Beiständin und die besonderen Bestimmungen für Angehörige, die Führung der Beistandschaft sowie die Mitwirkung und das Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde. Im gesamten Kommentar spielen nichtjuristische Disziplinen wie Soziale Arbeit, Sychologie und Medizin eine wichtige Rolle. Beide Autoren sind dank ihrer Doppelausbildung als Juristen und Sozialarbeiter und ihrer langjährigen Tätigkeit als Dozenten sowie ihrer Beratungstätigkeit in der Lage, die Naht- und Überschneidungsstellen der involvierten Disziplinen auszuleuchten.
Autor Häfeli, Christoph
Verlag Stämpfli Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 1430 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H22.8 cm x B15.4 cm x D7.1 cm 1'909 g
Coverlag Stämpfli Verlag (Imprint/Brand)
Auflage Auflage
Reihe Berner Kommentar
Verlagsartikelnummer 15273
Dieser Kommentar behandelt die beiden ersten Abschnitte der behördlichen Massnahmen des Erwachsenenschutzrechts. Daniel Rosch kommentiert die allgemeinen Grundsätze und die allgemeinen Bestimmungen zu den Beistandschaften, das System der massgeschneiderten Massnahmen mit den einzelnen Beistandschaften sowie die Bestimmungen über das Amtsende eines Beistandes oder einer Beiständin. Christoph Häfeli bearbeitet das Ende der Beistandschaft, die Bestimmungen über den Beistand oder die Beiständin und die besonderen Bestimmungen für Angehörige, die Führung der Beistandschaft sowie die Mitwirkung und das Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde. Im gesamten Kommentar spielen nichtjuristische Disziplinen wie Soziale Arbeit, Sychologie und Medizin eine wichtige Rolle. Beide Autoren sind dank ihrer Doppelausbildung als Juristen und Sozialarbeiter und ihrer langjährigen Tätigkeit als Dozenten sowie ihrer Beratungstätigkeit in der Lage, die Naht- und Überschneidungsstellen der involvierten Disziplinen auszuleuchten.
Fr. 551.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7272-3545-0
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Weitere Titel von Häfeli, Christoph

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Balzaretti, Sofia
Le sexisme et le droit suisse, européen et international

Pour une approche féministe du droit
Fr. 101.00

Landolt, Hardy
Pflegerecht

Fr. 130.00

Mösch Payot, Peter (Hrsg.)
Recht für die Soziale Arbeit

Grundlagen und ausgewählte Aspekte
Fr. 90.00

Rosch, Daniel (Hrsg.)
Handbuch Kindes- und Erwachsenenschutz

Recht und Methodik für Fachleute
Fr. 100.00

Wizent, Guido
Sozialhilferecht

Fr. 140.00
Filters
Sort
display