Suchen

Fleetenkieker, Ernie: Ernie Fleetenkiekers Metal-Manifest

¿Ich bin kein Journalist, und dies ist kein Heavy-Metal-Sachbuch!¿ Ernie Fleetenkieker begibt sich auf einen Streifzug durch gut ein halbes Jahrhundert Heavy Metal ¿ mit allem Pathos, den liebgewonnenen Klischees und seinem Nutzen als Lebenshilfe oder Ventil für die eigenen Abgründe. Fernab sachlicher Langeweile und dem Unwillen, sich anzubiedern, ob an die True-Fraktion oder den Mainstreamer, entstand Seite um Seite ein Manifest, zerrissen, widersprüchlich und leidenschaftlich wie der Autor selbst. Ernie - Jahrgang ¿Heaven and Hell¿, ¿British Steel¿, ¿Angel Witch¿ und ¿Frost and Fire¿ - kommt von Nu zu True und Post zu ¿Female-Fronted¿, von Metallica zu Mayhem und von Sabaton zu Sarcófago. Höchst unterhaltsam und zutiefst subjektiv schlägt er die 20 Thesen des Metal an - wenn nicht kirchen-, so doch definitiv schädelspaltend. Auf 360 Seiten mit zahlreichen Bildern erzählt der Plattenkritiken verfassende Plattenkritikenhasser Sach- und Krachgeschichten über garantiert nicht kanonische Mixtapes, für ihn die Welt bedeutende Alben, die Schubladisierung des Genres und die Spezies Homo Heavycus Metallicus allgemein. ¿Ernie Fleetenkiekers Metal-Manifest¿ ist ein Füllhorn an Nerd-Wissen und persönlichen Weisheiten. Es wird biografisch, geht unter die Haut und bietet nicht nur mit seinem Exkurs in die Filmografie des Metal ganz großes Kino.


Autor Fleetenkieker, Ernie
Verlag Index Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 355 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Fotografien, Statistiken
Masse H23.3 cm x B15.4 cm x D3.2 cm 588 g

¿Ich bin kein Journalist, und dies ist kein Heavy-Metal-Sachbuch!¿ Ernie Fleetenkieker begibt sich auf einen Streifzug durch gut ein halbes Jahrhundert Heavy Metal ¿ mit allem Pathos, den liebgewonnenen Klischees und seinem Nutzen als Lebenshilfe oder Ventil für die eigenen Abgründe. Fernab sachlicher Langeweile und dem Unwillen, sich anzubiedern, ob an die True-Fraktion oder den Mainstreamer, entstand Seite um Seite ein Manifest, zerrissen, widersprüchlich und leidenschaftlich wie der Autor selbst. Ernie - Jahrgang ¿Heaven and Hell¿, ¿British Steel¿, ¿Angel Witch¿ und ¿Frost and Fire¿ - kommt von Nu zu True und Post zu ¿Female-Fronted¿, von Metallica zu Mayhem und von Sabaton zu Sarcófago. Höchst unterhaltsam und zutiefst subjektiv schlägt er die 20 Thesen des Metal an - wenn nicht kirchen-, so doch definitiv schädelspaltend. Auf 360 Seiten mit zahlreichen Bildern erzählt der Plattenkritiken verfassende Plattenkritikenhasser Sach- und Krachgeschichten über garantiert nicht kanonische Mixtapes, für ihn die Welt bedeutende Alben, die Schubladisierung des Genres und die Spezies Homo Heavycus Metallicus allgemein. ¿Ernie Fleetenkiekers Metal-Manifest¿ ist ein Füllhorn an Nerd-Wissen und persönlichen Weisheiten. Es wird biografisch, geht unter die Haut und bietet nicht nur mit seinem Exkurs in die Filmografie des Metal ganz großes Kino.


Fr. 36.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-936878-40-0
Verfügbarkeit: Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Filters
Sort
display