Suchen

Boehm, Omri: Radikaler Universalismus

Die Ideologie der Identität hält das gesamte politische Spektrum besetzt - während die Linke in Kategorien von race und gender kämpft, betreibt die Rechte Politik im Namen der Nation. Und der Universalismus? Geschrumpft auf eine leere Hülle. Denn der moderne Liberalismus ist alles andere als Humanismus: Anstatt die von Kant postulierten, absoluten Pflichten gegenüber den Menschen zu schützen, schützt der Liberalismus die Interessen der Bürger. Nicht ohne Grund prangern ihn deshalb viele als Rassismus an. Omri Boehm führt uns zurück zum Ursprung, zum radikalen Universalismus der jüdischen Propheten und ihrer Wiederentdeckung durch Immanuel Kant. Sein Buch ist ein eindringliches Plädoyer, diesen humanistischen Universalismus zum Leben zu erwecken.
Autor Boehm, Omri / Adrian, Michael (Übers.)
Verlag Propyläen
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 176 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B12.8 cm x D2.5 cm 324 g
Auflage 1. Auflage
Die Ideologie der Identität hält das gesamte politische Spektrum besetzt - während die Linke in Kategorien von race und gender kämpft, betreibt die Rechte Politik im Namen der Nation. Und der Universalismus? Geschrumpft auf eine leere Hülle. Denn der moderne Liberalismus ist alles andere als Humanismus: Anstatt die von Kant postulierten, absoluten Pflichten gegenüber den Menschen zu schützen, schützt der Liberalismus die Interessen der Bürger. Nicht ohne Grund prangern ihn deshalb viele als Rassismus an. Omri Boehm führt uns zurück zum Ursprung, zum radikalen Universalismus der jüdischen Propheten und ihrer Wiederentdeckung durch Immanuel Kant. Sein Buch ist ein eindringliches Plädoyer, diesen humanistischen Universalismus zum Leben zu erwecken.
Fr. 32.90
ISBN: 978-3-549-10041-7
Filters
Sort
display