Suchen

Wurster, Maren: Das Fell

Roman
Vic freut sich auf die Reise mit Karl, ein paar Tage raus aus der Stadt, nur sie beide. Doch dann fährt Karl mit seiner Ex-Freundin und der gemeinsamen Tochter an die Ostsee und reagiert nicht auf Vics Nachrichten. Das erträgt sie nicht. Sie steigt aufs Fahrrad und fährt los. Ihm nach? Zunächst entlang von Kanälen, Seen, durch Wälder. Eine Übernachtung auf einem Campingplatz, eine Begegnung, zwischendurch der Blick aufs Telefon und weiter durch eine Landschaft, die immer fremder wird. "Das Fell" ist die Geschichte einer Kränkung und einer Verwandlung: Etwas verändert sich in Vic, etwas Unheimliches kommt zum Vorschein. Und ganz oben in ihrem Rucksack liegt ein Stein. In ihrem Debütroman erzählt Maren Wurster das Ende einer Liebe als Naturereignis."Eine Road Novel, die auch eine Reise durch die Seelenlandschaft einer verlorenen Protagonistin ist. Ein außergewöhnlicher Text." Terézia Mora "Eine Reise in das Innenleben einer Frau - und die Geschichte einer Liebe am Abgrund. Dabei lassen Wursters fein gesponnene Gedanken und winzige Beobachtungen durchscheinen, warum Intimität so lustvoll, aber auch so riskant ist. Was für ein kraftvolles Debüt." Janis Voss, Emotion, 01.08.2017 "Maren Wurster hält die Balance zwischen realistischem Erzählen und einem surrealen Wahrnehmungstableau. [...] In der dezidierten Antipsychologie ist Maren Wurster eine unheimliche Studie gelungen." Christoph Schröder, Süddeutsche Zeitung, 28.08.2017 "Eine Beobachtungsprosa voller physischer Wucht." Florian Felix Weyh, Deutschlandfunk, 24.07.2017 "Maren Wurster hat eine wahnsinnig bildgewaltige Sprache. [?] Das macht Spaß beim Lesen [?]." Stefan Beuse, RBB radio fritz, 30.08.2017 "Ein magischer Roadtrip." Katharina Bendixen, Junge Welt, 08.08.2017
Autor Wurster, Maren
Verlag Hanser Berlin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 160 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.9 cm x B13.1 cm x D1.8 cm 274 g
Coverlag Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (Imprint/Brand)
Verlagsartikelnummer 516/25685
Vic freut sich auf die Reise mit Karl, ein paar Tage raus aus der Stadt, nur sie beide. Doch dann fährt Karl mit seiner Ex-Freundin und der gemeinsamen Tochter an die Ostsee und reagiert nicht auf Vics Nachrichten. Das erträgt sie nicht. Sie steigt aufs Fahrrad und fährt los. Ihm nach? Zunächst entlang von Kanälen, Seen, durch Wälder. Eine Übernachtung auf einem Campingplatz, eine Begegnung, zwischendurch der Blick aufs Telefon und weiter durch eine Landschaft, die immer fremder wird. "Das Fell" ist die Geschichte einer Kränkung und einer Verwandlung: Etwas verändert sich in Vic, etwas Unheimliches kommt zum Vorschein. Und ganz oben in ihrem Rucksack liegt ein Stein. In ihrem Debütroman erzählt Maren Wurster das Ende einer Liebe als Naturereignis."Eine Road Novel, die auch eine Reise durch die Seelenlandschaft einer verlorenen Protagonistin ist. Ein außergewöhnlicher Text." Terézia Mora "Eine Reise in das Innenleben einer Frau - und die Geschichte einer Liebe am Abgrund. Dabei lassen Wursters fein gesponnene Gedanken und winzige Beobachtungen durchscheinen, warum Intimität so lustvoll, aber auch so riskant ist. Was für ein kraftvolles Debüt." Janis Voss, Emotion, 01.08.2017 "Maren Wurster hält die Balance zwischen realistischem Erzählen und einem surrealen Wahrnehmungstableau. [...] In der dezidierten Antipsychologie ist Maren Wurster eine unheimliche Studie gelungen." Christoph Schröder, Süddeutsche Zeitung, 28.08.2017 "Eine Beobachtungsprosa voller physischer Wucht." Florian Felix Weyh, Deutschlandfunk, 24.07.2017 "Maren Wurster hat eine wahnsinnig bildgewaltige Sprache. [?] Das macht Spaß beim Lesen [?]." Stefan Beuse, RBB radio fritz, 30.08.2017 "Ein magischer Roadtrip." Katharina Bendixen, Junge Welt, 08.08.2017
Fr. 27.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-446-25685-9
Verfügbarkeit: innert 2-3 Tage lieferbar

Über den Autor Wurster, Maren

Maren Wurster, geboren 1976, studierte Filmwissenschaften und Philosophie in Köln und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2017 erschien ihr Roman Das Fell. Sie erhielt mehrere Stipendien, zuletzt 2019 das Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds. Mit Papa stirbt, Mama auch stand sie auf der Shortlist des Wortmeldungen-Literaturpreises 2021. Maren Wurster ist Teil des Autorinnen*kollektivs „Writing with CARE/writing with RAGE". Sie lebt in Berlin.

Weitere Titel von Wurster, Maren

Filters
Sort
display