Suchen

Vogt, Ina: Wege im Schatten der Kakaobäume

São Tomé und Príncipe, zwei Inseln im Golf von Guinea, waren bis Mitte der siebziger Jahre portugiesische Kolonie. Zehn Jahre später schickte die DDR eine Freundschaftsbrigade der FDJ dorthin, um solidarische Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Ina Vogt gehörte mit zu diesem Kollektiv deutscher Pioniere. Sie berichtet hier über diese drei Jahre unter der Sonne des Äquators, über Land und Leute, über das koloniale Erbe und die Bemühungen, dem Land eine Perspektive zu geben. Nach drei Jahren endete das Experiment. Unfreiwillig. Die BRD zeigte kein Interesse an einer Fortsetzung. Es gibt nicht einmal eine Botschaft dort. Und der Außenhandel ist unerheblich. Dabei war das Land einmal der Welt größter Kakaoproduzent.


Autor Vogt, Ina
Verlag Edition Ost Im Verlag Das
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 342 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.3 cm x B13.0 cm x D3.2 cm 424 g
Reihe Verlag am Park

São Tomé und Príncipe, zwei Inseln im Golf von Guinea, waren bis Mitte der siebziger Jahre portugiesische Kolonie. Zehn Jahre später schickte die DDR eine Freundschaftsbrigade der FDJ dorthin, um solidarische Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Ina Vogt gehörte mit zu diesem Kollektiv deutscher Pioniere. Sie berichtet hier über diese drei Jahre unter der Sonne des Äquators, über Land und Leute, über das koloniale Erbe und die Bemühungen, dem Land eine Perspektive zu geben. Nach drei Jahren endete das Experiment. Unfreiwillig. Die BRD zeigte kein Interesse an einer Fortsetzung. Es gibt nicht einmal eine Botschaft dort. Und der Außenhandel ist unerheblich. Dabei war das Land einmal der Welt größter Kakaoproduzent.


Fr. 29.90
ISBN: 978-3-89793-330-9
Filters
Sort
display