Suchen

Usami, Rin: Idol in Flammen

Roman

Ein preisgekrönter Bestseller aus Japan von einer 21-jährigen Autorin, die zum Shootingstar der japanischen Literatur avanciert: Rin Usami.

Die Schülerin Akari ist von Masaki, einem Mitglied einer beliebten J-Pop-Gruppe, besessen. Sie schreibt einen Blog, der ihm gewidmet ist, und verbringt Stunden im Internet auf der Suche nach Informationen über ihn und sein Leben. Als Gerüchte aufkommen, dass ihr Idol einen weiblichen Fan angegriffen haben soll, explodieren die sozialen Medien. Masakis Situation spitzt sich zu und droht auch Akaris Leben zu zerstören. Anstatt einen Weg zu finden, sich zu befreien, wird Akari noch fanatischer.

Ein Roman über Fankultur und die zerbrechliche Psyche junger Menschen von einer Autorin, die nicht viel älter ist als ihre Heldin. »Idol in Flammen« wirft ein grelles Licht auf die Geldmacherei der Popindustrie, die verführerische Macht der sozialen Medien und die gewaltige emotionale Leere, die sich auftut, wenn sich ein Idol als normaler Mensch mit Fehlern und Schwächen entpuppt.

»Rin Usami [...] wird für ihr Debüt in Japan gefeiert, weil sie nicht nur über ausbeuterische Fankultur schreibt, sondern auch dicht dran ist an der fragilen Seele einer jungen Frau. Da horcht man auf, hat Japan doch einen eigenen Begriff für den totalen Rückzug aus der Gesellschaft: Hikikomori.«
Autor Usami, Rin
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 128 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.5 cm x B12.0 cm x D1.5 cm 193 g
Auflage 1. Auflage

Ein preisgekrönter Bestseller aus Japan von einer 21-jährigen Autorin, die zum Shootingstar der japanischen Literatur avanciert: Rin Usami.

Die Schülerin Akari ist von Masaki, einem Mitglied einer beliebten J-Pop-Gruppe, besessen. Sie schreibt einen Blog, der ihm gewidmet ist, und verbringt Stunden im Internet auf der Suche nach Informationen über ihn und sein Leben. Als Gerüchte aufkommen, dass ihr Idol einen weiblichen Fan angegriffen haben soll, explodieren die sozialen Medien. Masakis Situation spitzt sich zu und droht auch Akaris Leben zu zerstören. Anstatt einen Weg zu finden, sich zu befreien, wird Akari noch fanatischer.

Ein Roman über Fankultur und die zerbrechliche Psyche junger Menschen von einer Autorin, die nicht viel älter ist als ihre Heldin. »Idol in Flammen« wirft ein grelles Licht auf die Geldmacherei der Popindustrie, die verführerische Macht der sozialen Medien und die gewaltige emotionale Leere, die sich auftut, wenn sich ein Idol als normaler Mensch mit Fehlern und Schwächen entpuppt.

»Rin Usami [...] wird für ihr Debüt in Japan gefeiert, weil sie nicht nur über ausbeuterische Fankultur schreibt, sondern auch dicht dran ist an der fragilen Seele einer jungen Frau. Da horcht man auf, hat Japan doch einen eigenen Begriff für den totalen Rückzug aus der Gesellschaft: Hikikomori.«
Fr. 26.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-462-00302-4
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Usami, Rin

Rin Usami wurde 1999 in der Präfektur Shizuoka in Japan geboren. Schon in der Highschool begann sie mit dem Schreiben von Romanen. Ihr Debütroman wurde mit dem Yukio-Mishima-Preis ausgezeichnet, womit sie die jüngste Preisträgerin in der Geschichte dieses Preises ist. Im Jahr 2020, im Alter von 21 Jahren, gewann Usami den renommierten Akutagawa-Preis für »Idol in Flammen«. Sie lebt in Tokio. 

Weitere Titel von Usami, Rin

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Brand, Christine
Das Geheimnis der Söhne

Ein Fall für Milla Nova
Fr. 26.90

Schirach, Ferdinand von
Regen

Eine Liebeserklärung
Fr. 29.90

Ramuz, Charles Ferdinand
Sturz in die Sonne

Roman
Fr. 32.00

Kobler, Seraina
Nachtschein

Ein Zürich-Krimi
Fr. 26.00
Filters
Sort
display