Suchen

Shalev, Meir : Judiths Liebe

Wer von den drei Männern, die seine Mutter Judith umworben haben, sein Vater ist, weiß der kleine Sejde nicht. Ist es der Bauer Mosche, der Viehhändler Globermann oder der Vogelzüchter Scheinfeld? Jeder der drei Väter kümmert sich anders um den Jungen: Der eine bietet ein Heim, der andere Geld, der dritte lädt zum Festessen ein. Doch alle drei erzählen sie von ihrer großen Liebe zur eigensinnigen Judith.

Manche Kinder haben eine Mutter und keinen Vater. Der zehnjährige Sejde, der in einem kleinen Dorf in der Jesreel-Ebene lebt, aber hat eine Mutter - und drei Väter. Jeder der Väter, die auf verschiedenste Arten um Sejdes Mutter Judith geworben haben, vermittelt dem Kind, was er kann: Mosche Rabinowitz gibt Sejde ein Zuhause und zwei Halbgeschwister; von Globermann, dem Viehhändler, bekommt Sejde ab und zu einen Geldschein; Jakob Scheinfeld erzählt Sejde alles, was er über Vögel weiß, und lehrt ihn das Kochen. Zu jedem großen Lebensabschnitt in Sejdes Leben bereitet Jakob ein Menü für Sejde, und natürlich gibt es dazu etwas aus dem großen Sack voller Geschichten um Sejdes Mutter, die Jakob angesammelt hat.

Autor Shalev, Meir / Achlama, Ruth (Übers.)
Verlag Diogenes
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 400 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen KART
Masse H18.0 cm x B11.3 cm x D2.2 cm 303 g
Auflage 17. A.
Reihe detebe
Wer von den drei Männern, die seine Mutter Judith umworben haben, sein Vater ist, weiß der kleine Sejde nicht. Ist es der Bauer Mosche, der Viehhändler Globermann oder der Vogelzüchter Scheinfeld? Jeder der drei Väter kümmert sich anders um den Jungen: Der eine bietet ein Heim, der andere Geld, der dritte lädt zum Festessen ein. Doch alle drei erzählen sie von ihrer großen Liebe zur eigensinnigen Judith.

Manche Kinder haben eine Mutter und keinen Vater. Der zehnjährige Sejde, der in einem kleinen Dorf in der Jesreel-Ebene lebt, aber hat eine Mutter - und drei Väter. Jeder der Väter, die auf verschiedenste Arten um Sejdes Mutter Judith geworben haben, vermittelt dem Kind, was er kann: Mosche Rabinowitz gibt Sejde ein Zuhause und zwei Halbgeschwister; von Globermann, dem Viehhändler, bekommt Sejde ab und zu einen Geldschein; Jakob Scheinfeld erzählt Sejde alles, was er über Vögel weiß, und lehrt ihn das Kochen. Zu jedem großen Lebensabschnitt in Sejdes Leben bereitet Jakob ein Menü für Sejde, und natürlich gibt es dazu etwas aus dem großen Sack voller Geschichten um Sejdes Mutter, die Jakob angesammelt hat.

Fr. 21.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-257-23119-9
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Alle Bände der Reihe "detebe (DETE)" mit Band-Nummer

Über den Autor Shalev, Meir

Meir Shalev, geboren 1948 in Nahalal in der Jesreel-Ebene, studierte Psychologie und arbeitete viele Jahre als Journalist, Radio- und Fernsehmoderator. Er ist einer der bekanntesten und beliebtesten israelischen Romanciers und erhielt 2006 den Brenner Prize, die höchste literarische Auszeichnung in Israel. Meir Shalev schreibt regelmäßig Kolumnen für die Tageszeitung 'Yedioth Ahronoth'. Er lebt in Nordisrael.

Weitere Titel von Shalev, Meir

Filters
Sort
display