Suchen

Scego, Igiaba: Kassandra in Mogadischu

Roman

»Igiaba Scego ist Italiens zurzeit wohl interessanteste Schriftstellerin.« Frank Hornig, Der Spiegel

Wie erzählt man die Geschichte einer Familie , wenn die gemeinsame Sprache in der Diaspora verloren geht? Wenn die Erinnerungen trügen und geliebte Verwandte seit Generationen in die ganze Welt zerstreut leben? In ihrem gefeierten autofiktiven Roman geht die große italienische Erzählerin Igiaba Scego auf Spurensuche zwischen Mogadischu und Rom. Sie erzählt von verloren geglaubten Müttern und wiedergefundenen Brüdern, von einer Kindheit im Busch und der Schule in Rom-Nord, von Verletzungen der Kolonialgeschichte, die sich über die Generationen tragen -  und von der großen Hoffnung, die im Erzählen liegt.  

»Scego schreibt blendend und dringlich, in einer Sprache, die ganz ihr gehört. Dieses Buch muss gelesen werden.« Jhumpa Lahiri 

»Eine der wichtigsten Stimmen Italiens.« The Guardian


Autor Scego, Igiaba
Verlag Fischer S.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 416 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, September 2024
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 1 s/w-Abbildung
Masse H20.5 cm x B12.5 cm
Auflage 1. Auflage

»Igiaba Scego ist Italiens zurzeit wohl interessanteste Schriftstellerin.« Frank Hornig, Der Spiegel

Wie erzählt man die Geschichte einer Familie , wenn die gemeinsame Sprache in der Diaspora verloren geht? Wenn die Erinnerungen trügen und geliebte Verwandte seit Generationen in die ganze Welt zerstreut leben? In ihrem gefeierten autofiktiven Roman geht die große italienische Erzählerin Igiaba Scego auf Spurensuche zwischen Mogadischu und Rom. Sie erzählt von verloren geglaubten Müttern und wiedergefundenen Brüdern, von einer Kindheit im Busch und der Schule in Rom-Nord, von Verletzungen der Kolonialgeschichte, die sich über die Generationen tragen -  und von der großen Hoffnung, die im Erzählen liegt.  

»Scego schreibt blendend und dringlich, in einer Sprache, die ganz ihr gehört. Dieses Buch muss gelesen werden.« Jhumpa Lahiri 

»Eine der wichtigsten Stimmen Italiens.« The Guardian


CHF 37.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-10-397619-9
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, September 2024

Über den Autor Scego, Igiaba

Igiaba Scego wurde 1974 in Rom geboren und stammt aus einer somalischen Familie. Die Literatur und das Lesen bezeichnet sie selbst als ihren Rettungsanker:  'In Büchern habe ich meine Geschichte, mich selbst und vor allem Afrika gefunden.' Scego studierte Literatur und Pädagogik, heute schreibt die Autorin mehrerer Romane und Erzählungen auch für Zeitungen und Zeitschriften wie 'L'Unità' und 'Internazionale' und ist Herausgeberin mehrerer Anthologien. 'Kassandra in Mogadischu' ist ihr erster Roman bei S. FISCHER.

Verena von Koskull übersetzt Literatur aus dem Italienischen und dem Englischen. 2020 wurde sie mit dem Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis ausgezeichnet. Sie lebt zwischen Brandenburg und Rom.

Weitere Titel von Scego, Igiaba

Filters
Sort
display