Suchen

Sagir, Fatma: Alphabet der Sehnsucht

60 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei. Zeit, die Leben der Gastarbeiter zu erinnern. Dieses Buch würdigt sie und ihre Nachkommen, ihre Leistung im Aufbau von Nachkriegsdeutschland und den Preis, den sie dafür zahlten. Fatma Sagirs lyrische Sprache saugt die Leser ein, als erlebte man das Geschilderte am eigenen Leibe. Als wirbelte man hindurch durch die Traumastrudel der türkisch-deutschen Migrationsgeschichte. Die Geschichte der Gastarbeiter hat im Diskurs um die deutsche Identität nicht nur am Rande, sondern mittendrin seinen Platz. Weil Erinnerung Anerkennung bedeutet.


Autor Sagir, Fatma
Verlag SchreibStimme.Kunath &Tóth, Uster
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 172 S.
Meldetext Folgt in ca. 5 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H21.5 cm x B13.5 cm x D1.2 cm 241 g

60 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei. Zeit, die Leben der Gastarbeiter zu erinnern. Dieses Buch würdigt sie und ihre Nachkommen, ihre Leistung im Aufbau von Nachkriegsdeutschland und den Preis, den sie dafür zahlten. Fatma Sagirs lyrische Sprache saugt die Leser ein, als erlebte man das Geschilderte am eigenen Leibe. Als wirbelte man hindurch durch die Traumastrudel der türkisch-deutschen Migrationsgeschichte. Die Geschichte der Gastarbeiter hat im Diskurs um die deutsche Identität nicht nur am Rande, sondern mittendrin seinen Platz. Weil Erinnerung Anerkennung bedeutet.


Fr. 25.90
ISBN: 978-3-9525558-0-4
Filters
Sort
display