Suchen

Rigpa : Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben

Ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod
Kaum ein Werk wie "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" hat unsere Auffassung vom Tod so stark beeinflusst. Auch die Krankenbetreuung und Sterbebegleitung im Westen ist dadurch revolutioniert worden. Unzählige Menschen haben die tibetische "Kunst zu sterben" - vor allem aber auch "zu leben" - lernen können. Denn beide sind nach tibetischer Auffassung nur die zwei Seiten einer Medaille. Es gibt im Westen ein Bedürfnis, ein tieferes Verständnis vom Mysterium des Todes zu bekommen und auch ein Wissen, wie man sich am besten auf den Tod vorbereitet bzw. Angehörigen bei dieser Vorbereitung helfen kann. Dieses Bedürfnis wird in diesem Klassiker über den Tod umfassend nachgekommen. Die Schilderungen über die Natur unseres Bewusstseins, über die inneren Abläufe beim Sterbeprozess und über die Zustände nach dem Tod, aber auch die praktischen Ratschläge für eine Sterbebegleitung und das konkrete Praktizieren von Mitgefühl beim Sterbenden sind einprägsam und unverzichtbar für die Situationen, die alle einmal in der einen oder anderen Weise erleben. Diese zeitgemäße Auslegung des "tibetischen Totenbuchs", die gleichzeitig auch eine fundierte Einführung in den tibetischen Buddhismus ist, wird weiterhin maßgeblich sein. Sie wird verantwortet von RIGPA, einer internationalen Gemeinschaft, die sich dem Studium und der Praxis der Lehren Buddhas widmet.
Autor Rigpa / Geist, Thomas (Übers.) / Behrendt, Karin (Übers.)
Verlag Knaur MensSana TB
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 512 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.6 cm x D3.2 cm 443 g
Auflage 1. Auflage, Überarbeitete Neua
Verlagsartikelnummer 3004435
Kaum ein Werk wie "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" hat unsere Auffassung vom Tod so stark beeinflusst. Auch die Krankenbetreuung und Sterbebegleitung im Westen ist dadurch revolutioniert worden. Unzählige Menschen haben die tibetische "Kunst zu sterben" - vor allem aber auch "zu leben" - lernen können. Denn beide sind nach tibetischer Auffassung nur die zwei Seiten einer Medaille. Es gibt im Westen ein Bedürfnis, ein tieferes Verständnis vom Mysterium des Todes zu bekommen und auch ein Wissen, wie man sich am besten auf den Tod vorbereitet bzw. Angehörigen bei dieser Vorbereitung helfen kann. Dieses Bedürfnis wird in diesem Klassiker über den Tod umfassend nachgekommen. Die Schilderungen über die Natur unseres Bewusstseins, über die inneren Abläufe beim Sterbeprozess und über die Zustände nach dem Tod, aber auch die praktischen Ratschläge für eine Sterbebegleitung und das konkrete Praktizieren von Mitgefühl beim Sterbenden sind einprägsam und unverzichtbar für die Situationen, die alle einmal in der einen oder anderen Weise erleben. Diese zeitgemäße Auslegung des "tibetischen Totenbuchs", die gleichzeitig auch eine fundierte Einführung in den tibetischen Buddhismus ist, wird weiterhin maßgeblich sein. Sie wird verantwortet von RIGPA, einer internationalen Gemeinschaft, die sich dem Studium und der Praxis der Lehren Buddhas widmet.
Fr. 24.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-426-87898-9
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Rigpa

RIGPA ist eine internationale Gemeinschaft, die sich dem Studium und der Praxis der Lehren Buddhas widmet. Rigpa ist ein tibetisches Wort, das reines Bewusstsein oder die innerste Natur des Geistes bedeutet. Mit Zentren und Gruppen auf der ganzen Welt bietet RIGPA Kurse und Schulungen zu Meditation, Mitgefühl und praktischer Weisheit an, die authentisch sind und den Bedürfnissen der Menschen von heute entsprechen. Es wird von erfahrenen Lehrern geleitet, die Unterscheidungsvermögen, Freundlichkeit und inneren Frieden in die moderne Welt tragen. Durch RIGPA ist in Deutschland das erste buddhistische Hospiz Sukhavati entstanden.

Weitere Titel von Rigpa

Filters
Sort
display