Suchen

Raskasar: Präkognition

Hellsehen oder das Zweite Gesicht

Die Präkognition ist genauso wie die Telepathie eine Geistesdisziplin für welche es keiner speziellen "Begabungen" bedarf. Sie muss vielmehr mit Ausdauer, Kontinuität und Disziplin erarbeitet werden. Die Grundlage dazu ist in jedem von uns vorhanden. Bei den Druiden sprach man von der Erweckung des "Zweiten Gesichtes", in neueren magischen Traditionen spricht man von Hellsichtigkeit. Egal wie wir diese Disziplin bezeichnen, im Allgemeinen versteht man darunter die Fähigkeit, Dinge und Zusammenhänge, welche sich erst in der Zukunft ereignen oder bereits in der Vergangenheit ereignet haben, bildhaft wahrzunehmen. Auch Vorgänge der feinstofflichen Welt, die für unsere körperlichen Sinne im normalen Zustand nicht fassbar sind, sowie diese Welt überhaupt, können wir als Bilder in uns aufnehmen. Dies kann durch Innenschau oder durch ein gesteigertes Wahrnehmungsvermögen, respektive durch eine erhöhte Empfindlichkeit des körperlichen Auges geschehen. Das Hellsehen ist weder an den Raum noch an die Zeit gebunden. Wird dieses Schauen durch den inneren, sechsten oder psychischen Sinn vermittelt, haben wir es mit der Innenschau zu tun, welche unserer Intuition entspringt. Eine Fähigkeit, über die jeder an sich schon verfügt und die man nur "freilegen" und "aktivieren" muss.


Autor Raskasar
Verlag Bohmeier, Joh.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 68 S.
Meldetext innert 2-3 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.1 cm x B14.6 cm x D0.7 cm 104 g

Die Präkognition ist genauso wie die Telepathie eine Geistesdisziplin für welche es keiner speziellen "Begabungen" bedarf. Sie muss vielmehr mit Ausdauer, Kontinuität und Disziplin erarbeitet werden. Die Grundlage dazu ist in jedem von uns vorhanden. Bei den Druiden sprach man von der Erweckung des "Zweiten Gesichtes", in neueren magischen Traditionen spricht man von Hellsichtigkeit. Egal wie wir diese Disziplin bezeichnen, im Allgemeinen versteht man darunter die Fähigkeit, Dinge und Zusammenhänge, welche sich erst in der Zukunft ereignen oder bereits in der Vergangenheit ereignet haben, bildhaft wahrzunehmen. Auch Vorgänge der feinstofflichen Welt, die für unsere körperlichen Sinne im normalen Zustand nicht fassbar sind, sowie diese Welt überhaupt, können wir als Bilder in uns aufnehmen. Dies kann durch Innenschau oder durch ein gesteigertes Wahrnehmungsvermögen, respektive durch eine erhöhte Empfindlichkeit des körperlichen Auges geschehen. Das Hellsehen ist weder an den Raum noch an die Zeit gebunden. Wird dieses Schauen durch den inneren, sechsten oder psychischen Sinn vermittelt, haben wir es mit der Innenschau zu tun, welche unserer Intuition entspringt. Eine Fähigkeit, über die jeder an sich schon verfügt und die man nur "freilegen" und "aktivieren" muss.


Fr. 20.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-89094-732-7
Verfügbarkeit: innert 2-3 Tage lieferbar

Über den Autor Raskasar

Es handelt sich bei diesem Buch um die Ausbildungsmanuskripte des hermetisch magischen Ordens OAH (Ordo arcanum de Hermetica), herausgegeben und autorisiert vom Repräsentanten des Ältestenrates des Ordens, Frater Raskasar.

Weitere Titel von Raskasar

Filters
Sort
display