Suchen

Lesch, Harald: Der Sprung über den Abgrund

Warum die Klimakrise uns zum Handeln zwingt. Erst wenn wir unsere verkrusteten Denkschemata auflösen, erkennen wir die Vielfalt der Möglichkeiten menschlichen Handelns
Zwei streitbare Denker haben gemeinsam ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Zukunftsangst und Fatalismus, einen Aufruf zu aktivem Eingreifen geschrieben. Die Erwärmung der Welt ist ein globaler Notfall. Wir haben die Welt in einem Ausmaß verändert, dass dies nicht nur uns und unsere Gesundheit, sondern die gesamte Erde gefährdet. Das Einzige, was helfen kann, ist eine umfassende Transformation unserer Lebens- und Wirtschaftsweise. Dennoch gehen die meisten besorgten Menschen davon aus, dass sie selbst im Angesicht der Größe der Bedrohung nichts verändern können. Das trifft auch auf Wissenschaftler*innen und Entscheider*innen in Wirtschaft und Politik zu. Zu Unrecht - wie dieses engagierte Buch uns vor Augen führt. Der Physiker Harald Lesch und der Mediziner Martin Herrmann richten in "Sprung über den Abgrund" einen gemeinsamen Appell an alle, ihre Lähmungen zu überwinden und sich für die "Große Transformation" einzusetzen.
Autor Lesch, Harald
Verlag Residenz Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 125 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.7 cm x B13.6 cm x D1.8 cm 230 g
Zwei streitbare Denker haben gemeinsam ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Zukunftsangst und Fatalismus, einen Aufruf zu aktivem Eingreifen geschrieben. Die Erwärmung der Welt ist ein globaler Notfall. Wir haben die Welt in einem Ausmaß verändert, dass dies nicht nur uns und unsere Gesundheit, sondern die gesamte Erde gefährdet. Das Einzige, was helfen kann, ist eine umfassende Transformation unserer Lebens- und Wirtschaftsweise. Dennoch gehen die meisten besorgten Menschen davon aus, dass sie selbst im Angesicht der Größe der Bedrohung nichts verändern können. Das trifft auch auf Wissenschaftler*innen und Entscheider*innen in Wirtschaft und Politik zu. Zu Unrecht - wie dieses engagierte Buch uns vor Augen führt. Der Physiker Harald Lesch und der Mediziner Martin Herrmann richten in "Sprung über den Abgrund" einen gemeinsamen Appell an alle, ihre Lähmungen zu überwinden und sich für die "Große Transformation" einzusetzen.
Fr. 26.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7017-3553-2
Verfügbarkeit: Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen

Über den Autor Lesch, Harald

Harald Lesch, geboren 1960, ist ein deutscher Astrophysiker, Naturphilosoph und Fernsehmoderator. Er studierte Physik und Philosophie in Gießen und Bonn und war später am Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) tätig, 1992 wirkte er als Gastprofessor an der University of Toronto, 1994 erfolgte seine Habilitation. Lesch ist als Fernsehmoderator und Autor bekannt, seine letzten Bücher waren allesamt Bestseller. "Sprung über den Abgrund" hat er gemeinsam mit Martin Herrmann im Residenz Verlag veröffentlicht (2022).

Martin Herrmann, geboren1957, ist Mitgründer und Vorsitzender von KLUG (Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit) und begleitet seit vielen Jahren professionell Veränderungsprozesse. Ursprünglich Arzt, verlegte sich Martin Herrmann bald auf die Beratung von Unternehmen und NGOs und lehrt heute an internationalen Universitäten und Hochschulen. "Sprung über den Abgrund" hat er gemeinsam mit Harald Lesch im Residenz Verlag veröffentlicht (2022).

Weitere Titel von Lesch, Harald

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

von Düffel, John
Das Wenige und das Wesentliche

Ein Stundenbuch
Fr. 33.50

Düffel, John von
Vom Wasser

Roman
Fr. 33.50
Filters
Sort
display