Suchen

Keller, Gottfried: Martin Salander

Bekannt wurde Gottfried Keller (1819-1890) vor allem durch seine Novelle »Kleider machen Leute« aus dem Jahr 1874. Der Schweizer Schriftsteller war aber zugleich auch ein begnadeter Dichter und Maler.

»Martin Salander« ist der letzte und zugleich unvollendet gebliebene Roman Kellers. Es ist ein sozialkritisches Werk mit Hang zum poetischen Realismus. Er beschriebt die Geschichte Martin Salanders, der nach sieben Jahren in Brasilien zu seiner zurückgelassenen Frau und seinen zwei Töchtern in die Schweiz zurückkehrt. Die Töchter sind inzwischen erwachsen geworden. Seine Frau ist mittellos und ein guter Freund Salanders betrügt ihn um sein Vermögen ...


Autor Keller, Gottfried
Verlag nexx verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 288 S.
Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D1.9 cm 421 g

Bekannt wurde Gottfried Keller (1819-1890) vor allem durch seine Novelle »Kleider machen Leute« aus dem Jahr 1874. Der Schweizer Schriftsteller war aber zugleich auch ein begnadeter Dichter und Maler.

»Martin Salander« ist der letzte und zugleich unvollendet gebliebene Roman Kellers. Es ist ein sozialkritisches Werk mit Hang zum poetischen Realismus. Er beschriebt die Geschichte Martin Salanders, der nach sieben Jahren in Brasilien zu seiner zurückgelassenen Frau und seinen zwei Töchtern in die Schweiz zurückkehrt. Die Töchter sind inzwischen erwachsen geworden. Seine Frau ist mittellos und ein guter Freund Salanders betrügt ihn um sein Vermögen ...


Fr. 34.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-95870-238-7
Verfügbarkeit: Folgt in ca. 15 Arbeitstagen

Weitere Titel von Keller, Gottfried

Filters
Sort
display