Suchen

Kehlmann, Daniel: Die Vermessung der Welt

"Eine literarische Sensation." (Guardian)Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz."Ein großes Buch, ein genialer Streich." (Frankfurter Rundschau)Urkomisch und herzzerreißend.
Autor Kehlmann, Daniel
Verlag Rowohlt Taschenb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2008
Seitenangabe 304 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B11.5 cm x D2.0 cm 245 g
Auflage 52. Aufl. 2020
Verlagsartikelnummer 16592
"Eine literarische Sensation." (Guardian)Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz."Ein großes Buch, ein genialer Streich." (Frankfurter Rundschau)Urkomisch und herzzerreißend.
Fr. 16.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-499-24100-0
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Kehlmann, Daniel

Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, wurde für sein Werk unter anderem mit dem Candide-Preis, dem WELT-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis und dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet, außerdem wurden ihm der Friedrich-Hölderlin-Preis und der Frank-Schirrmacher-Preis verliehen. Sein Roman "Die Vermessung der Welt" ist zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit geworden. Sein Werk umfasst zahlreiche andere Romane, Erzählungen, Essays und Theaterstücke, begeistert Leser und Kritiker gleichermaßen. Er lebt zurzeit in Berlin und New York.

Weitere Titel von Kehlmann, Daniel

Filters
Sort
display