Suchen

Humboldt, Alexander von: Die Südamerika-Reise. Reise in die Äquinoktial-Gegenden des Neuen Kontinents

Im Juni 1799 brach Alexander von Humboldt zu seiner legendären Forschungsreise auf, die ihn quer durch Süd- und Mittelamerika führte. Es war die Verwirklichung eines lang gehegten Traums - und zugleich eine Expedition, die die Welt der Wissenschaft veränderte und Alexander von Humboldt den Ruf eines 'zweiten Kolumbus' einbrachte. Die Erkenntnisse der Reise sind zahllos: so brachte er u.a. Proben von 60.000 Pflanzenarten, davon rund 6.300 unbekannt, zurück in die alte Heimat. Sein Reisebericht, in einer Auswahl gelesen von Wolfgang Büttner, war von epochaler Bedeutung und ist ein großes Zeugnis der Erforschung der Welt. Lesung mit Wolfgang Büttner 1 mp3-CD | ca. 1 h 50 min»Gelehrte wie Humboldt, die ein vollständiges Bild der Welt zeichnen wollen, kennt die moderne, ausdifferenzierte Wissenschaft nicht mehr.« DIE ZEIT
Autor Humboldt, Alexander von / Büttner, Wolfgang (Gelesen)
Verlag Der Audio Verlag
Einband Audio CD (CD/SACD) (CD)
Erscheinungsjahr 2017
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H14.5 cm x B13.8 cm x D0.7 cm 68 g; 110 Min.
Plattform MP3
Verlagsartikelnummer 640031
Im Juni 1799 brach Alexander von Humboldt zu seiner legendären Forschungsreise auf, die ihn quer durch Süd- und Mittelamerika führte. Es war die Verwirklichung eines lang gehegten Traums - und zugleich eine Expedition, die die Welt der Wissenschaft veränderte und Alexander von Humboldt den Ruf eines 'zweiten Kolumbus' einbrachte. Die Erkenntnisse der Reise sind zahllos: so brachte er u.a. Proben von 60.000 Pflanzenarten, davon rund 6.300 unbekannt, zurück in die alte Heimat. Sein Reisebericht, in einer Auswahl gelesen von Wolfgang Büttner, war von epochaler Bedeutung und ist ein großes Zeugnis der Erforschung der Welt. Lesung mit Wolfgang Büttner 1 mp3-CD | ca. 1 h 50 min»Gelehrte wie Humboldt, die ein vollständiges Bild der Welt zeichnen wollen, kennt die moderne, ausdifferenzierte Wissenschaft nicht mehr.« DIE ZEIT
Fr. 16.50
ISBN: 978-3-7424-0031-4
Filters
Sort
display