Suchen

Hoff, Tanja (Hrsg.): Beratung und Beratungswissenschaft

Die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage des Bandes bietet eine multiperspektivische Sicht auf Beratung und umfasst fachwissenschaftliche und interdisziplinäre Beiträge zur wissenschaftlichen Fundierung von Beratung. Die verschiedenen Formate und Settings psychosozialer Beratung zwischen Sozialer Arbeit und Therapie werden entfaltet. Das Buch soll sowohl Praktiker:innen in der Beratung als auch Studierenden von Counseling/Beratung als Anregung zur wissenschaftlichen Reflexion über ihr Fach dienen. Beratung ist in hohem Maße auf Partizipation und Teilhabe hin angelegt. Das gilt besonders in Situationen, in denen Menschen Beratung aufsuchen, weil sie sich in Krisen erleben, aus denen sie allein nicht oder nur schlecht herausfinden. In diesen Notsituationen kann es leicht geschehen, dass Ratsuchende dem Berater oder der Beraterin eine Art von Übermacht zusprechen. Dann gehört es im Beratungskontext zur Fachlichkeit, die eigene Wirksamkeit permanent zu reflektieren. So verstanden leistet Beratung einen bedeutsamen Beitrag zur Individuation, Autonomie und insgesamt zur Weiterentwicklung von Menschen. Mit Beiträgen von Jörg Baur, Tanja Hoff, Rolf Jox, Rainer Krockauer, Andreas Reiners, Franz-Christian Schubert, Isabell Stobba, Armin G. Wildfeuer und Renate Zwicker-Pelzer.
Autor Hoff, Tanja (Hrsg.) / Zwicker-Pelzer, Renate (Hrsg.)
Verlag Nomos Verlagsges.MBH + Co
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 239 S.
Meldetext Fehlt beim Verlag / Lieferant. Liefertermin nicht bekannt
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen broschiert
Masse H22.7 cm x B15.3 cm x D1.4 cm 353 g
Auflage 2., aktualisierte und erweiterte Auflage
Die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage des Bandes bietet eine multiperspektivische Sicht auf Beratung und umfasst fachwissenschaftliche und interdisziplinäre Beiträge zur wissenschaftlichen Fundierung von Beratung. Die verschiedenen Formate und Settings psychosozialer Beratung zwischen Sozialer Arbeit und Therapie werden entfaltet. Das Buch soll sowohl Praktiker:innen in der Beratung als auch Studierenden von Counseling/Beratung als Anregung zur wissenschaftlichen Reflexion über ihr Fach dienen. Beratung ist in hohem Maße auf Partizipation und Teilhabe hin angelegt. Das gilt besonders in Situationen, in denen Menschen Beratung aufsuchen, weil sie sich in Krisen erleben, aus denen sie allein nicht oder nur schlecht herausfinden. In diesen Notsituationen kann es leicht geschehen, dass Ratsuchende dem Berater oder der Beraterin eine Art von Übermacht zusprechen. Dann gehört es im Beratungskontext zur Fachlichkeit, die eigene Wirksamkeit permanent zu reflektieren. So verstanden leistet Beratung einen bedeutsamen Beitrag zur Individuation, Autonomie und insgesamt zur Weiterentwicklung von Menschen. Mit Beiträgen von Jörg Baur, Tanja Hoff, Rolf Jox, Rainer Krockauer, Andreas Reiners, Franz-Christian Schubert, Isabell Stobba, Armin G. Wildfeuer und Renate Zwicker-Pelzer.
Fr. 36.50
ISBN: 978-3-8487-7846-1
Filters
Sort
display