Suchen

Heimbach, Jürgen: Die Rote Hand

Kriminalroman
Der ehemalige Fremdenlegionär Streich verbringt seine Tage als Wachmann schäbiger Garagen. Was darin geschieht, interessiert ihn nicht. Als aber ein Waffenhändler, der die algerische Befreiungsfront beliefert, ermordet wird, kann er die Machenschaften nicht mehr ignorieren und stößt auf Vorgänge, die besser im Verborgenen geblieben wären.»Spannend und gut recherchiert bietet Jürgen Heimbach hier keinen klassischen Krimi, sondern eher eine Retrospektive an, die durch seine knackige und schnörkellose Sprache ein wahres Noir-Vergnügen wird.«
Autor Heimbach, Jürgen
Verlag Unionsverlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 288 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B12.3 cm x D2.7 cm 329 g
Reihe Unionsverlag Taschenbücher; metro
Der ehemalige Fremdenlegionär Streich verbringt seine Tage als Wachmann schäbiger Garagen. Was darin geschieht, interessiert ihn nicht. Als aber ein Waffenhändler, der die algerische Befreiungsfront beliefert, ermordet wird, kann er die Machenschaften nicht mehr ignorieren und stößt auf Vorgänge, die besser im Verborgenen geblieben wären.»Spannend und gut recherchiert bietet Jürgen Heimbach hier keinen klassischen Krimi, sondern eher eine Retrospektive an, die durch seine knackige und schnörkellose Sprache ein wahres Noir-Vergnügen wird.«
Fr. 20.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-293-20899-5
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Heimbach, Jürgen

Jürgen Heimbach, geboren 1961 in Koblenz, studierte nach einer kaufmännischen Ausbildung Germanistik und Philosophie, betrieb in Mainz ein Off-Theater und gründete die Künstlergruppe V-I-E-R, mit der er Ausstellungen organisiert. Heute arbeitet Heimbach als Redakteur für 3sat. Sein Werk umfasst Romane, Jugendbücher und kriminalistische Kurzgeschichten. Sein Roman Die Rote Hand wurde 2020 mit dem Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman ausgezeichnet. Heimbach lebt mit seiner Familie in Mainz.

Weitere Titel von Heimbach, Jürgen

Filters
Sort
display