Suchen

Heidenreich, Elke : Nero Corleone kehrt zurück

Es ist immer genug Liebe da
Isoldes Sehnsucht nach ihrem einzigartigen Kater Nero lässt sie nicht zur Ruhe kommen, seit sie ihn damals in Italien zurücklassen musste. Kurzentschlossen fährt sie wieder in das kleine Dorf und hält Ausschau nach dem geliebten Kater. Doch zunächst ist nichts von ihm zu sehen. Aber Katzen sind eben unberechenbar, und so wartet Isolde auf ihren Liebling. Trost spendet ihr einzig die Katzendame Elsa, die sich selbstbewusst auf dem Sofaplatz Neros breitmacht. Und kaum ist eine neue Katze aufgetaucht, zeigt sich auch Nero Corleone wieder. Doch in Isoldes Herz ist genug Liebe da, auch für zwei! Elke Heidenreich erzählt von der Rückkehr des wohl berühmtesten Katers, seit es Katzengeschichten gibt."Die Rückkehr des wohl berühmtesten Katers, seit es Katzengeschichten gibt." Pforzheimer Zeitung, 09.05.11 "Der fantastische Nero Corleone ist zurück. Elke Heidenreich hat sich der vielen jungen und älteren Leser erbarmt, die entzückt von der Geschichte des eigenwilligen und frechen Katers und enttäuscht über den Schluss waren, als Nero sich einfach aus dem Staub gemacht hat. ? Nero Corleone ist derselbe geblieben: verfressen, eingebildet und gleichzeitig so hinreißend in seinen Gedankenspielen, dass nicht nur ausgesprochene Katzenliebhaber begeistert sind von dieser Geschichte über die Liebe und das Leben." Augsburger Allgemeine, 09.04.11 "Nero Corleone - der bedeutendste und populärste Kater in der großen weiten Welt(-Literatur)." NDR1, Walbergs Bestseller, 23.05.11 "Der wohl berühmteste Kater, seit es Katzengeschichten gibt." Karin Meyer, BRF Belgischer Rundfunk, 23.05.11 "Katzenliebhaber werden aus dem Häuschen sein. Gewohnt unterhaltsam und kurzweilig. Eine sprachlich überzeugende und herzerwärmende Geschichte." Markus Lippold, n-tv.de Bücher, 02.06.11 "Nun ermöglicht Elke Heidenreich vielen lesenden Katzenliebhabern endlich das lange ersehnte Wiedersehen." Börsenblatt, 01.06.11 "Quint Buchholz' Illustrationen sind so geheimnisvoll schön wie im ersten Band." Andrea Kachelriess, Stuttgarter Nachrichten, 19.06.11 "Ein wunderbares Buch nicht nur für Katzenfreunde. Ein Buch über den Zauber der Liebe und wie sie sich verändern muss, dass sie bleiben kann." Buchtips.net, 26.08.11 "Endlich ist die Fortsetzung da vom famosen Katzenliebhaberbuch aus der Feder von Elke Heidenreich. Wieder samtweich illustriert und wohlig stimmend wie das Schnurren der Haustiger. Das Wiedersehen mit dem vom Abenteuerleben gezeichneten König der Vagabunden im Haus in Italien stimmt alte wie neue Nero-Fans glücklich (für jedes Alter)." Kleine Zeitung, Graz, 25.06.2011"Elke Heidenreichs "Nero Corleone kehrt zurück" hat mich von der ersten Seite an durch Lebensklugheit und schlagenden Witz um den Finger gewickelt und sehr gut unterhalten." Denis Scheck, ARD druckfrisch, 01.05.11 "Eine lebenskluge, ehrliche und gänzlich unsentimentale Geschichte vom Loslassen und Wiederfinden, von Selbstachtung, Vertrauen und der von Verliebten gern verdrängten Tatsache, dass Liebe Freiheit braucht. Mit herrlichen Illustrationen von Quint Buchholz." Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.11 "1995 legte die Autorin mit ihrem Katzenroman einen Bestseller hin, ein Kinderbuch, das auch Erwachsene liebten; in gewisser Weise hat Heidenreich damals das Genre der All-Age-Literatur begründet. Nero Corleone ist zum Klassiker geworden." Stern, Bestsellerliste der Woche Belletristik, April 2011 "Nero lebt. Und wie!" Brigitte, 09.03.11 "Nero Corleone ist der Beste. Mehr als 15 Jahre war der Kater weg. Dann hatte Elke Heidenreich Mitleid mit all den gebrochenen Herzen. Ihr neues Buch lässt alle Katzenfreundinnen schnurren." Angela Wittmann, Brigitte, 23.03.11 "Heidenreichs klare Sätze stecken voller kluger Wahrheiten über das Leben. Nach der Lektüre will man nach Italien in Isoldes Haus fahren, über das Leben nachdenken und es genießen." Bücher, 03.11 "Quint Buchholz hat die Geschichte illustriert mit traumschönen Bildern. Sie unterstreichen die melancholische, zugleich hoffnungsvolle und warmherzige Geschichte." Maren Schürmann, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 07.03.11 "Herzerwärmend." Ruhr Nachrichten, 14.03.11
Autor Heidenreich, Elke / Buchholz, Quint
Verlag Hanser C.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2011
Seitenangabe 80 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Mit Illustrationen von Quint Buchholz
Masse H24.4 cm x B16.7 cm x D1.3 cm 309 g
Verlagsartikelnummer 545/23661
Isoldes Sehnsucht nach ihrem einzigartigen Kater Nero lässt sie nicht zur Ruhe kommen, seit sie ihn damals in Italien zurücklassen musste. Kurzentschlossen fährt sie wieder in das kleine Dorf und hält Ausschau nach dem geliebten Kater. Doch zunächst ist nichts von ihm zu sehen. Aber Katzen sind eben unberechenbar, und so wartet Isolde auf ihren Liebling. Trost spendet ihr einzig die Katzendame Elsa, die sich selbstbewusst auf dem Sofaplatz Neros breitmacht. Und kaum ist eine neue Katze aufgetaucht, zeigt sich auch Nero Corleone wieder. Doch in Isoldes Herz ist genug Liebe da, auch für zwei! Elke Heidenreich erzählt von der Rückkehr des wohl berühmtesten Katers, seit es Katzengeschichten gibt."Die Rückkehr des wohl berühmtesten Katers, seit es Katzengeschichten gibt." Pforzheimer Zeitung, 09.05.11 "Der fantastische Nero Corleone ist zurück. Elke Heidenreich hat sich der vielen jungen und älteren Leser erbarmt, die entzückt von der Geschichte des eigenwilligen und frechen Katers und enttäuscht über den Schluss waren, als Nero sich einfach aus dem Staub gemacht hat. ? Nero Corleone ist derselbe geblieben: verfressen, eingebildet und gleichzeitig so hinreißend in seinen Gedankenspielen, dass nicht nur ausgesprochene Katzenliebhaber begeistert sind von dieser Geschichte über die Liebe und das Leben." Augsburger Allgemeine, 09.04.11 "Nero Corleone - der bedeutendste und populärste Kater in der großen weiten Welt(-Literatur)." NDR1, Walbergs Bestseller, 23.05.11 "Der wohl berühmteste Kater, seit es Katzengeschichten gibt." Karin Meyer, BRF Belgischer Rundfunk, 23.05.11 "Katzenliebhaber werden aus dem Häuschen sein. Gewohnt unterhaltsam und kurzweilig. Eine sprachlich überzeugende und herzerwärmende Geschichte." Markus Lippold, n-tv.de Bücher, 02.06.11 "Nun ermöglicht Elke Heidenreich vielen lesenden Katzenliebhabern endlich das lange ersehnte Wiedersehen." Börsenblatt, 01.06.11 "Quint Buchholz' Illustrationen sind so geheimnisvoll schön wie im ersten Band." Andrea Kachelriess, Stuttgarter Nachrichten, 19.06.11 "Ein wunderbares Buch nicht nur für Katzenfreunde. Ein Buch über den Zauber der Liebe und wie sie sich verändern muss, dass sie bleiben kann." Buchtips.net, 26.08.11 "Endlich ist die Fortsetzung da vom famosen Katzenliebhaberbuch aus der Feder von Elke Heidenreich. Wieder samtweich illustriert und wohlig stimmend wie das Schnurren der Haustiger. Das Wiedersehen mit dem vom Abenteuerleben gezeichneten König der Vagabunden im Haus in Italien stimmt alte wie neue Nero-Fans glücklich (für jedes Alter)." Kleine Zeitung, Graz, 25.06.2011"Elke Heidenreichs "Nero Corleone kehrt zurück" hat mich von der ersten Seite an durch Lebensklugheit und schlagenden Witz um den Finger gewickelt und sehr gut unterhalten." Denis Scheck, ARD druckfrisch, 01.05.11 "Eine lebenskluge, ehrliche und gänzlich unsentimentale Geschichte vom Loslassen und Wiederfinden, von Selbstachtung, Vertrauen und der von Verliebten gern verdrängten Tatsache, dass Liebe Freiheit braucht. Mit herrlichen Illustrationen von Quint Buchholz." Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.11 "1995 legte die Autorin mit ihrem Katzenroman einen Bestseller hin, ein Kinderbuch, das auch Erwachsene liebten; in gewisser Weise hat Heidenreich damals das Genre der All-Age-Literatur begründet. Nero Corleone ist zum Klassiker geworden." Stern, Bestsellerliste der Woche Belletristik, April 2011 "Nero lebt. Und wie!" Brigitte, 09.03.11 "Nero Corleone ist der Beste. Mehr als 15 Jahre war der Kater weg. Dann hatte Elke Heidenreich Mitleid mit all den gebrochenen Herzen. Ihr neues Buch lässt alle Katzenfreundinnen schnurren." Angela Wittmann, Brigitte, 23.03.11 "Heidenreichs klare Sätze stecken voller kluger Wahrheiten über das Leben. Nach der Lektüre will man nach Italien in Isoldes Haus fahren, über das Leben nachdenken und es genießen." Bücher, 03.11 "Quint Buchholz hat die Geschichte illustriert mit traumschönen Bildern. Sie unterstreichen die melancholische, zugleich hoffnungsvolle und warmherzige Geschichte." Maren Schürmann, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 07.03.11 "Herzerwärmend." Ruhr Nachrichten, 14.03.11
Fr. 23.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-446-23661-5
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Heidenreich, Elke

Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft und arbeitete bei Hörfunk und Fernsehen. Bei Hanser erschienen zuletzt Rudernde Hunde (mit Bernd Schroeder, Geschichten 2002), Der Welt den Rücken (Geschichten 2012), Alte Liebe (mit Bernd Schroeder, Roman 2009), Passione (Liebeserklärung an die Musik 2009), Alles kein Zufall (Kurze Geschichten 2016) und Männer in Kamelhaarmänteln (Kurze Geschichten 2020). Im Kinder- und Jugendbuch veröffentlichte sie Nero Corleone kehrt zurück (mit Quint Buchholz, 2011), Nurejews Hund (mit Michael Sowa, 2013), Erika (mit Michael Sowa, 2015) und Erika meets Nero Corleone (Elke Heidenreichs schönste Geschichten, E-Book 2016).    

Quint Buchholz, 1957 in Stolberg geboren, studierte Kunstgeschichte, später Malerei und Grafik an der Kunstakademie in München. Heute lebt er mit seiner Familie in Ottobrunn. Seit 1979 arbeitet er als Maler und Illustrator, seit 1988 illustriert er Kinder- und Jugendbücher und veröffentlicht eigene Geschichten. Er gehört zu den renommiertesten deutschen Buchillustratoren. Seine Motive sind auf Plakaten, Postkarten und CD-Covern ebenso zu finden wie in Kalendern und auf inzwischen mehreren hundert Buchumschlägen. Für Hanser hat er Bücher von Elke Heidenreich, Jostein Gaarder, David Grossman, Amos Oz, Roberto Piumini und Jutta Richter, aber auch zahlreiche eigene Texte illustriert. Mit seinem Bilderbuch Schlaf gut, kleiner Bär gelang ihm 1993 der erste internationale Erfolg. 1997 erschien Der Sammler der Augenblicke, das mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde und auf der New-York-Times-Book-Review-Liste der 10 besten Bücher des Jahres stand. Quint Buchholz' Bilder wurden bislang in über siebzig Einzelausstellungen gezeigt. Bei Hanser folgte nach dem Bilderbuch Im Land der Bücher (2013) das von ihm illustrierte Liederbuch Sonne, Mond und Abendstern von Dorothée Kreusch-Jacob (2017).

Weitere Titel von Heidenreich, Elke

Filters
Sort
display