Suchen

Habekost, Britta: Stadt der Mörder

Kriminalroman
Ein Ermittler zwischen Künstlern und Kriegsheimkehrern. Eine Frau im Bann der Boheme. Ein Mörder ohne Gewissen.

Paris im Winter 1924: Am Place du Panthéon taucht die brutal zugerichtete Leiche eines jungen Adligen auf. Inspektor Julien Vioric hat geglaubt, im Krieg bereits alles gesehen zu haben, doch der entstellte Körper des Jünglings lässt selbst ihn erschaudern. Als kurze Zeit später in einem der Hinterhöfe ein Mann mit Pech übergossen wird und qualvoll verbrennt, weiß Vioric, dass nur ein Serientäter zu solchen Gräueltaten fähig ist. Zur gleichen Zeit versucht die unbedarfte Lysanne in den endlos langen, verwinkelten Gassen des Marais den Aufenthaltsort ihrer Schwester ausfindig zu machen. Dabei begegnet sie einem geheimnisvollen Dichter, der sie in die Welt der Boheme einführt. Schnell wird Lysanne von der dunklen Anziehungskraft der Künstlerkreise gefangen genommen - nicht ahnend, dass hinter ihrem Genie ein Abgrund lauert ?

Bildgewaltig schreibt Britta Habekost über das historische Paris der Surrealisten - über eine Stadt am Abgrund, die von einem grausamen Serienmörder heimgesucht wird.


Autor Habekost, Britta
Verlag Penguin Hardcover
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 464 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H22.1 cm x B14.8 cm x D4.0 cm 653 g
Auflage Originalausgabe
Reihe Kommissar Julien Vioric ermittelt
Ein Ermittler zwischen Künstlern und Kriegsheimkehrern. Eine Frau im Bann der Boheme. Ein Mörder ohne Gewissen.

Paris im Winter 1924: Am Place du Panthéon taucht die brutal zugerichtete Leiche eines jungen Adligen auf. Inspektor Julien Vioric hat geglaubt, im Krieg bereits alles gesehen zu haben, doch der entstellte Körper des Jünglings lässt selbst ihn erschaudern. Als kurze Zeit später in einem der Hinterhöfe ein Mann mit Pech übergossen wird und qualvoll verbrennt, weiß Vioric, dass nur ein Serientäter zu solchen Gräueltaten fähig ist. Zur gleichen Zeit versucht die unbedarfte Lysanne in den endlos langen, verwinkelten Gassen des Marais den Aufenthaltsort ihrer Schwester ausfindig zu machen. Dabei begegnet sie einem geheimnisvollen Dichter, der sie in die Welt der Boheme einführt. Schnell wird Lysanne von der dunklen Anziehungskraft der Künstlerkreise gefangen genommen - nicht ahnend, dass hinter ihrem Genie ein Abgrund lauert ?

Bildgewaltig schreibt Britta Habekost über das historische Paris der Surrealisten - über eine Stadt am Abgrund, die von einem grausamen Serienmörder heimgesucht wird.


Fr. 30.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-328-60195-1
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Alle Bände der Reihe "Kommissar Julien Vioric ermittelt" mit Band-Nummer

Über den Autor Habekost, Britta

Britta Habekost, geboren 1982 in Heilbronn, studierte Literatur sowie Kunstgeschichte und arbeitete unter anderem als Museumsführerin. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für surrealistische Dichter wie André Breton und Louis Aragon, die sie in ihrem historischen Kriminalroman »Stadt der Mörder« gekonnt durch die Szenerie wandeln lässt. Wenn sie nicht gerade an einem Buch schreibt, reist sie mit ihrem Mann durch Asien.

Weitere Titel von Habekost, Britta

Filters
Sort
display