Suchen

Gruen, Arno: Der Verrat am Selbst

Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau
Arno Gruen erfasst hier eine Grunddimension des mitmenschlichen Daseins: den Begriff der Autonomie, der nicht Stärke und Überlegenheit meint, sondern die volle Übereinstimmung des Menschen mit seinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Wo sie nicht vorliegt, entstehen sowohl Abhängigkeit wie Herrschaftsanspruch.»In diesem Buch sind unendlich viele Wahrheiten enthalten.«
Tattva Viveka 29.03.2007
Autor Gruen, Arno
Verlag DTV
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2016
Seitenangabe 192 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.1 cm x B12.4 cm x D1.5 cm 192 g
Auflage 27. A.
Arno Gruen erfasst hier eine Grunddimension des mitmenschlichen Daseins: den Begriff der Autonomie, der nicht Stärke und Überlegenheit meint, sondern die volle Übereinstimmung des Menschen mit seinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Wo sie nicht vorliegt, entstehen sowohl Abhängigkeit wie Herrschaftsanspruch.»In diesem Buch sind unendlich viele Wahrheiten enthalten.«
Tattva Viveka 29.03.2007
Fr. 16.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-423-35000-6
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Über den Autor Gruen, Arno

Arno Gruen, 1923 in Berlin geboren, 1936 Emigration in die USA, 1961 Promotion als Psychoanalytiker bei Theodor Reik. Tätigkeit als Professor und Therapeut an verschiedenen Universitäten und Kliniken, daneben seit 1958 psychoanalytische Privatpraxis. Seit 1979 lebte und praktizierte Arno Gruen in der Schweiz. Zahlreiche Fachpublikationen und Buchveröffentlichungen. Arno Gruen starb im Oktober 2015 in Zürich.

Weitere Titel von Gruen, Arno

Filters
Sort
display