Suchen

Gentinetta, Katja: Wachstum?

Wachstum - große Gefahr oder einzige Lösung? Ob Wachstum den von der Menschheit eigens herbeigeführten Untergang der Welt bewirkt oder ganz im Gegenteil die einzige Lösung für die Probleme der Weltgemeinschaft bereithält, ist eine der umstrittensten Fragen unserer Zeit. Während Katja Gentinetta dafür plädiert, dass menschliches Handeln nicht einzig auf ein Überleben ausgerichtet sein darf, sondern sich vielmehr auf die größte Fähigkeit des Menschen rückbesinnen muss, die Welt durch seine Talente immer weiter zu verbessern, übt Niko Paech scharfe Kritik: Gerade das menschliche Streben nach Wachstum ist es, das unsere Welt ihrem Ende immer näher bringt, da die Menschheit durch ihre besinnungslose Ausrichtung an immer mehr Fortschritt und der dadurch ausgelösten Zerstörung kurz vor ihrem Ende steht. Wer sich eine kritische und fundierte Meinung zu den drängenden Fragen unserer Zeit bilden will, kommt an dieser Reihe nicht vorbei!"Das hoch inspirierende Buch wartet nicht mit einer wohlfeilen Antwort auf, sondern mit den jeweils klugen, aber völlig konträren Erkenntnissen einer Philosophin und eines Ökonomen." titel, thesen, temperamente / ARD "Diese Buchreihe ist ein wichtiges Bindeglied, das die dringlichen gesellschaftlichen Debatten zusammenführt und mit ähnlichen Kontexten verknüpft." Xing "Eine lebendige Gesellschaft ist bei zentralen Fragen auf Austausch, Diskussion und Überprüfung des eigenen Standpunkts dringend angewiesen." Sortimenterbrief
Autor Gentinetta, Katja / Paech, Niko
Verlag Westend
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 112 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen PB
Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D0.8 cm 152 g
Reihe Streitfragen
Wachstum - große Gefahr oder einzige Lösung? Ob Wachstum den von der Menschheit eigens herbeigeführten Untergang der Welt bewirkt oder ganz im Gegenteil die einzige Lösung für die Probleme der Weltgemeinschaft bereithält, ist eine der umstrittensten Fragen unserer Zeit. Während Katja Gentinetta dafür plädiert, dass menschliches Handeln nicht einzig auf ein Überleben ausgerichtet sein darf, sondern sich vielmehr auf die größte Fähigkeit des Menschen rückbesinnen muss, die Welt durch seine Talente immer weiter zu verbessern, übt Niko Paech scharfe Kritik: Gerade das menschliche Streben nach Wachstum ist es, das unsere Welt ihrem Ende immer näher bringt, da die Menschheit durch ihre besinnungslose Ausrichtung an immer mehr Fortschritt und der dadurch ausgelösten Zerstörung kurz vor ihrem Ende steht. Wer sich eine kritische und fundierte Meinung zu den drängenden Fragen unserer Zeit bilden will, kommt an dieser Reihe nicht vorbei!"Das hoch inspirierende Buch wartet nicht mit einer wohlfeilen Antwort auf, sondern mit den jeweils klugen, aber völlig konträren Erkenntnissen einer Philosophin und eines Ökonomen." titel, thesen, temperamente / ARD "Diese Buchreihe ist ein wichtiges Bindeglied, das die dringlichen gesellschaftlichen Debatten zusammenführt und mit ähnlichen Kontexten verknüpft." Xing "Eine lebendige Gesellschaft ist bei zentralen Fragen auf Austausch, Diskussion und Überprüfung des eigenen Standpunkts dringend angewiesen." Sortimenterbrief
Fr. 22.50
ISBN: 978-3-86489-350-6
Filters
Sort
display