Suchen

Gasser, Dominik : Schweizerische Zivilprozessordnung

Kurzkommentar
Die Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO) ist seit dem 1. Januar 2011 in Kraft. Noch vor ihrem Inkrafttreten war die Erstauflage dieses Kommentars erschienen. Gedacht war er als 'SOS-Koffer', ausgerüstet nur mit dem Nötigsten, auf dass man sich in der neuen Ordnung rasch zurechtfinde. Er war der erste der inzwischen unzähligen ZPO-Kommentare. Ermuntert von der Praxis (Richter- und Anwaltschaft), haben sich die Autoren nun zu einer Neuauflage entschlossen. Es galt, gesicherte Erkenntnisse des Bundesgerichts sowie kantonaler Obergerichte und Handelsgerichte einzubauen und gewisse Aussagen zu präzisieren. Aber es galt auch, den beliebten Werkcharakter (Kurzkommentar) unbedingt zu erhalten. Auch die zweite Auflage bleibt daher nur eine erste Einstiegs- und Orientierungshilfe. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung bietet er nicht. Er sagt in der Regel nur, was gilt - und nicht, warum es gilt. Die Autoren sind beide in der Praxis tätig: Dominik Gasser als Partner in einer Anwaltskanzlei in Bern, Brigitte Rickli als Gerichtspräsidentin am Regionalgericht Bern-Mittelland.
Autor Gasser, Dominik / Brigitte, Rickli
Verlag Dike
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 440 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB
Masse H21.5 cm x B15.9 cm x D3.4 cm 867 g
Auflage 2., überarb. A.
Die Schweizerische Zivilprozessordnung (ZPO) ist seit dem 1. Januar 2011 in Kraft. Noch vor ihrem Inkrafttreten war die Erstauflage dieses Kommentars erschienen. Gedacht war er als 'SOS-Koffer', ausgerüstet nur mit dem Nötigsten, auf dass man sich in der neuen Ordnung rasch zurechtfinde. Er war der erste der inzwischen unzähligen ZPO-Kommentare. Ermuntert von der Praxis (Richter- und Anwaltschaft), haben sich die Autoren nun zu einer Neuauflage entschlossen. Es galt, gesicherte Erkenntnisse des Bundesgerichts sowie kantonaler Obergerichte und Handelsgerichte einzubauen und gewisse Aussagen zu präzisieren. Aber es galt auch, den beliebten Werkcharakter (Kurzkommentar) unbedingt zu erhalten. Auch die zweite Auflage bleibt daher nur eine erste Einstiegs- und Orientierungshilfe. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung bietet er nicht. Er sagt in der Regel nur, was gilt - und nicht, warum es gilt. Die Autoren sind beide in der Praxis tätig: Dominik Gasser als Partner in einer Anwaltskanzlei in Bern, Brigitte Rickli als Gerichtspräsidentin am Regionalgericht Bern-Mittelland.
Fr. 140.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03751-621-8
Verfügbarkeit: innert 1-2 Tage lieferbar

Weitere Titel von Gasser, Dominik

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Akkaya, Gülcan
Grund- und Menschenrechte im Kindes- und Erwachsenenschutz

Ein Leitfaden für die Praxis
Fr. 38.00

Meier, Philippe
Art. 388-404 ZGB

Der Erwachsenenschutz. Die behördlichen Massnahmen. Allgemeine Bestimmungen - Die Beistandschaften
Fr. 300.00

Rosch, Daniel (Hrsg.)
Handbuch Kindes- und Erwachsenenschutz

Recht und Methodik für Fachleute
Fr. 100.00

Zilian, Fiona
Die Anrufung der Erwachsenenschutzbehörde nach Art. 419 ZGB

unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsstellung der verbeiständeten Person
Fr. 61.00

Gerber, Simone
Wann interveniert der Staat in Familien?

Eintritts- und Eingriffsschwellen im Kindesschutz und im Kindesrecht
Fr. 66.00
Filters
Sort
display