Suchen

Fry, Stephen : Feigen, die fusseln

Entfessle den Dichter in dir
"Wie jeder, der eine Leidenschaft hat, möchte ich diese mit anderen teilen." Jeder ist in der Lage, Poesie zu verfassen, meint Stephen Fry und möchte dem Leser die Reize von Metrum, Reim und Versform näherbringen. Ob ein petrarkistisches Sonett für den Geburtstag der Lieben, ein Epithalamion für die Hochzeit der Schwester oder eine kritische Villanelle über die Wohnungsbaustrategie der Regierung gewünscht wird, "Feigen, die fusseln" gibt jedem die nötigen Werkzeuge und das Selbstvertrauen an die Hand. Mit amüsanten Übungen und einer unkomplizierten Schritt-für-Schritt-Gliederung geleitet Fry den Leser in das Reich der Mutter aller Künste. Für jeden Übersetzer eine große Herausforderung, wurde das Buch von 13 Absolventen des Graduiertenkollegs für Literarisches Übersetzen an der Ludwig-Maximilians-Universität München übertragen.»Auf über 400 Seiten weckt Schauspieler und Autor Stephen Fry wieder die Lust am Spiel mit den Worten. Ebenso leicht wie humorvoll - und frei von philologischem Dünkel. Es lebe der Jambus!«
"Wie jeder, der eine Leidenschaft hat, möchte ich diese mit anderen teilen." Jeder ist in der Lage, Poesie zu verfassen, meint Stephen Fry und möchte dem Leser die Reize von Metrum, Reim und Versform näherbringen. Ob ein petrarkistisches Sonett für den Geburtstag der Lieben, ein Epithalamion für die Hochzeit der Schwester oder eine kritische Villanelle über die Wohnungsbaustrategie der Regierung gewünscht wird, "Feigen, die fusseln" gibt jedem die nötigen Werkzeuge und das Selbstvertrauen an die Hand. Mit amüsanten Übungen und einer unkomplizierten Schritt-für-Schritt-Gliederung geleitet Fry den Leser in das Reich der Mutter aller Künste. Für jeden Übersetzer eine große Herausforderung, wurde das Buch von 13 Absolventen des Graduiertenkollegs für Literarisches Übersetzen an der Ludwig-Maximilians-Universität München übertragen.»Auf über 400 Seiten weckt Schauspieler und Autor Stephen Fry wieder die Lust am Spiel mit den Worten. Ebenso leicht wie humorvoll - und frei von philologischem Dünkel. Es lebe der Jambus!«
Fr. 34.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-351-03232-6
Verfügbarkeit: innert 2-3 Tage lieferbar

Über den Autor Fry, Stephen

Stephen Fry ist Schriftsteller, Schauspieler, Moderator, Kolumnist und Regisseur. Sein exzentrischer Charakter erklärt sich durch seine krumme Nase und den halben Zentimeter, den er kleiner ist als Monty-Python-Legende John Cleese. Sein letztes Buch »Mythos« wurde zum SPIEGEL-Bestseller.Bei Aufbau und im Aufbau Taschenbuch sind von ihm lieferbar: »Der Lügner«, »Das Nilpferd«, »Geschichte machen«, »Paperweight«, »Columbus war ein Engländer«, »Der Sterne Tennisbälle«, »Feigen, die fusseln. Entfessle den Dichter in Dir«, »Ich bin so Fry. Meine goldenen Jahre« und »Helden. Die klassischen Sagen der Antike neu erzählt«.

Andreas Mahler ist Professor an der Freien Universität Berlin am Institut für Englische Philologie / Literaturwissenschaft.

Weitere Titel von Fry, Stephen

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Gernhardt, Robert
Was das Gedicht alles kann

Texte zur Poetik
Fr. 34.50

Dencker, Klaus P (Hrsg.)
Poetische Sprachspiele

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Fr. 16.50
Filters
Sort
display