Suchen

Dunn, Jon: Glitzern im Grün - Auf der Suche nach Kolibris

Eine schillernde Ode an die kleinsten Vögel der Welt Seine große Liebe beginnt im Londoner Naturkundemuseum: Fasziniert steht Jon Dunn als kleiner Junge vor einer Vitrine ausgestopfter Kolibris - ihr Glitzern und Schimmern in allen erdenklichen Farben lässt ihn nie wieder los. Als Erwachsener macht er die Reise, die ihn durch ihren gesamten natürlichen Lebensraum führt: von Alaska bis zum südlichsten Zipfel von Argentinien. Da gibt es den Bienenkolibri in Kuba, die kleinste Vogelart, die je gelebt hat, die Rotrücken-Zimtelfen hoch im Norden, und den vom Aussterben bedrohten Juan-Fernandez-Kolibri, der auf der abgelegenen Pazifikinsel gestrandet ist, die Daniel Defoe zu »Robinson Crusoe« inspirierte. Grandios verbindet Jon Dunn eine Welt voller Mythologie mit den Geschichten der Menschen, die, wie er, diese Vögel seit jeher verehren. Seit Jahrhunderten beflügeln Kolibris unsere Fantasie - dieses Buch nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise zu den bemerkenswertesten ihrer Art. »Dunn verwebt die Kulturgeschichte dieser wundersamen Vögel, ihre überwältigende Not und Kunstfertigkeit mit seinen eigenen teils gefährlichen Berg-, Wald- und Inselexpeditionen. Außerordentlich gut recherchiert und voll faszinierender Legenden spricht das Buch nicht nur begeisterte Vogelkundler, sondern auch allgemeine Leser an.« Wall Street Journal »Jon Dunn nimmt uns mit auf eine wundersame Reise um die Welt, auf der Suche nach den Kolibris, deren Bestand bedroht ist. Seine lebendige Prosa, ergänzt um genau die richtige Menge Fachwissen, wird Vogelkundler und Nicht-Vogelkundler gleichermaßen fesseln.« Publishers Weekly
Autor Dunn, Jon / Falk, Dietlind (Übers.)
Verlag Harper Collins Germany
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 384 S.
Meldetext innert 1-2 Tage lieferbar
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.9 cm x B12.8 cm x D3.4 cm 512 g
Coverlag HarperCollins (Imprint/Brand)
Auflage 1. Auflage
Eine schillernde Ode an die kleinsten Vögel der Welt Seine große Liebe beginnt im Londoner Naturkundemuseum: Fasziniert steht Jon Dunn als kleiner Junge vor einer Vitrine ausgestopfter Kolibris - ihr Glitzern und Schimmern in allen erdenklichen Farben lässt ihn nie wieder los. Als Erwachsener macht er die Reise, die ihn durch ihren gesamten natürlichen Lebensraum führt: von Alaska bis zum südlichsten Zipfel von Argentinien. Da gibt es den Bienenkolibri in Kuba, die kleinste Vogelart, die je gelebt hat, die Rotrücken-Zimtelfen hoch im Norden, und den vom Aussterben bedrohten Juan-Fernandez-Kolibri, der auf der abgelegenen Pazifikinsel gestrandet ist, die Daniel Defoe zu »Robinson Crusoe« inspirierte. Grandios verbindet Jon Dunn eine Welt voller Mythologie mit den Geschichten der Menschen, die, wie er, diese Vögel seit jeher verehren. Seit Jahrhunderten beflügeln Kolibris unsere Fantasie - dieses Buch nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise zu den bemerkenswertesten ihrer Art. »Dunn verwebt die Kulturgeschichte dieser wundersamen Vögel, ihre überwältigende Not und Kunstfertigkeit mit seinen eigenen teils gefährlichen Berg-, Wald- und Inselexpeditionen. Außerordentlich gut recherchiert und voll faszinierender Legenden spricht das Buch nicht nur begeisterte Vogelkundler, sondern auch allgemeine Leser an.« Wall Street Journal »Jon Dunn nimmt uns mit auf eine wundersame Reise um die Welt, auf der Suche nach den Kolibris, deren Bestand bedroht ist. Seine lebendige Prosa, ergänzt um genau die richtige Menge Fachwissen, wird Vogelkundler und Nicht-Vogelkundler gleichermaßen fesseln.« Publishers Weekly
Fr. 35.90
ISBN: 978-3-365-00160-8
Filters
Sort
display