Suchen

Conti, Paul: Trauma: Die unsichtbare Krankheit, die uns alle betrifft

Traumatische Belastungsstörungen zeigen äußerlich so gut wie keine Symptome, greifen aber ohne Vorwarnung den gesamten Körper der Betroffenen an. Sie können von Eltern an ihre Kinder weitergegeben werden und halten ein Leben lang an, wenn sie nicht behandelt werden. Nach Auffassung des renommierten Psychiaters Paul Conti sind Traumata vergleichbar mit einer außer Kontrolle geratenen Epidemie gesamtgesellschaftlichen Ausmaßes, die im schlimmsten Fall tödlich verlaufen kann, wenn die Betroffenen keinen Ausweg mehr sehen, als Suizid zu begehen, oder wenn sich die seelischen Belastungen in Gewalt gegen andere entladen. Er erklärt, wie ein Trauma Körper und Geist gleichermaßen beeinträchtigt, und wie traumatische Erfahrungen sowohl unter Familien und Freunden als auch zwischen Generationen und breiteren Bevölkerungsgruppen weitergegeben werden. Vor diesem Hintergrund stellt er aufgrund neuester Forschungen die besten Behandlungsmöglichkeiten vor. Er skizziert eine Schritt-für-Schritt-Methode, um die Auswirkungen traumatischer Effekte zu lindern und zukünftige Traumatisierungen zu verhindern. Zahlreiche Patientengeschichten ermöglichen einen tieferen Blick auf Trauma und verdeutlichen die Virulenz dieser Erkrankung. Der Autor ist überzeugt: Nur wenn wir verstehen, wie die Krankheit sich ausbreitet und was sie zu einem dauerhaften Problem macht, können wir ein wirksames Heilmittel entwickeln. Mit seinem Buch zeigt Paul Conti, dass Trauma kein lebenslanges, unheilbares Schicksal ist, sondern dass wir es behandeln und sogar verhindern können. Mit einem Vorwort von Lady Gaga!
Autor Conti, Paul / Gaga, Lady (Vorb.) / Ogbeiwi, Astrid (Übers.)
Verlag VAK
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 256 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Dezember 2022
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B13.5 cm
Traumatische Belastungsstörungen zeigen äußerlich so gut wie keine Symptome, greifen aber ohne Vorwarnung den gesamten Körper der Betroffenen an. Sie können von Eltern an ihre Kinder weitergegeben werden und halten ein Leben lang an, wenn sie nicht behandelt werden. Nach Auffassung des renommierten Psychiaters Paul Conti sind Traumata vergleichbar mit einer außer Kontrolle geratenen Epidemie gesamtgesellschaftlichen Ausmaßes, die im schlimmsten Fall tödlich verlaufen kann, wenn die Betroffenen keinen Ausweg mehr sehen, als Suizid zu begehen, oder wenn sich die seelischen Belastungen in Gewalt gegen andere entladen. Er erklärt, wie ein Trauma Körper und Geist gleichermaßen beeinträchtigt, und wie traumatische Erfahrungen sowohl unter Familien und Freunden als auch zwischen Generationen und breiteren Bevölkerungsgruppen weitergegeben werden. Vor diesem Hintergrund stellt er aufgrund neuester Forschungen die besten Behandlungsmöglichkeiten vor. Er skizziert eine Schritt-für-Schritt-Methode, um die Auswirkungen traumatischer Effekte zu lindern und zukünftige Traumatisierungen zu verhindern. Zahlreiche Patientengeschichten ermöglichen einen tieferen Blick auf Trauma und verdeutlichen die Virulenz dieser Erkrankung. Der Autor ist überzeugt: Nur wenn wir verstehen, wie die Krankheit sich ausbreitet und was sie zu einem dauerhaften Problem macht, können wir ein wirksames Heilmittel entwickeln. Mit seinem Buch zeigt Paul Conti, dass Trauma kein lebenslanges, unheilbares Schicksal ist, sondern dass wir es behandeln und sogar verhindern können. Mit einem Vorwort von Lady Gaga!
Fr. 29.90
ISBN: 978-3-86731-260-8
Filters
Sort
display