Suchen

Baumann, Bruno: Zwischen Himmel und Erde

Geheimnisvolle Königreiche im Himalaya
"Hundert göttliche Zeitalter reichen nicht aus, um alle Wunder und Herrlichkeit des Himachal zu beschreiben", heißt es in einer alten indischen Schrift. Bruno Baumann vereint in seinem Bild-Textband alle historischen Himalaya-Königreiche, die entlang der 2700 km langen Gebirgskette je bestanden haben: Bhutan, Ladakh, Sikkim, Zanskar, Mustang und Guge. Manche von ihnen überdauerten viele Jahrhunderte und konnten ihre Unabhängigkeit bis ins letzte Jahrhundert behaupten, ein einziges - Bhutan - sogar bis zum heutigen Tag. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind Erben des indischen Buddhismus, der sich auf vielfältigen Wegen über die gesamte Himalaya-Region verbreitete und sie kulturell befruchtete. Baumann ist den alten Wegen auf der höchst gelegenen Fußgängerzone der Welt gefolgt: entlang der alten Salzstraße nach Mustang, auf dem Weg der Sherpa über den Nangpa La von Tibet nach Nepal, durch den "Grand Canyon" des Himalaya nach Guge. Er besuchte Klöster und Feste in Ladakh und erkundete Bhutan, wo der Lebensstandard am Bruttosozialglück gemessen wird. Ein im wahrsten Sinne des Wortes wundervoller Einblick in eine faszinierende Region.
Autor Baumann, Bruno
Verlag Langen-Müller
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 280 S.
Meldetext Noch nicht erschienen. Termin unbekannt
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Raster,schwarz-weiss, Raster, farbig, farbige Illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen
Masse H24.0 cm x B17.0 cm x D3.0 cm
Verlagsartikelnummer 03607
"Hundert göttliche Zeitalter reichen nicht aus, um alle Wunder und Herrlichkeit des Himachal zu beschreiben", heißt es in einer alten indischen Schrift. Bruno Baumann vereint in seinem Bild-Textband alle historischen Himalaya-Königreiche, die entlang der 2700 km langen Gebirgskette je bestanden haben: Bhutan, Ladakh, Sikkim, Zanskar, Mustang und Guge. Manche von ihnen überdauerten viele Jahrhunderte und konnten ihre Unabhängigkeit bis ins letzte Jahrhundert behaupten, ein einziges - Bhutan - sogar bis zum heutigen Tag. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind Erben des indischen Buddhismus, der sich auf vielfältigen Wegen über die gesamte Himalaya-Region verbreitete und sie kulturell befruchtete. Baumann ist den alten Wegen auf der höchst gelegenen Fußgängerzone der Welt gefolgt: entlang der alten Salzstraße nach Mustang, auf dem Weg der Sherpa über den Nangpa La von Tibet nach Nepal, durch den "Grand Canyon" des Himalaya nach Guge. Er besuchte Klöster und Feste in Ladakh und erkundete Bhutan, wo der Lebensstandard am Bruttosozialglück gemessen wird. Ein im wahrsten Sinne des Wortes wundervoller Einblick in eine faszinierende Region.
Fr. 38.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7844-3607-4
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen. Termin unbekannt

Weitere Titel von Baumann, Bruno

Filters
Sort
display